?

Log in

chillichocolate [entries|archive|friends|userinfo]
chillichocolate

[ userinfo | livejournal userinfo ]
[ archive | journal archive ]

(no subject) [Sep. 8th, 2006|04:26 pm]
chillichocolate
hi
also wo war ich?
ach genau, da man eine band nicht vor 4h morgens gruenden kann, mussten wir warten, da aber die netten herren von "crossing storm aus kiel", die uns mit irischen volksliedern wirklich fantastisch unterhielten(einige waren nicht mehr von der tanzflaeche zu bekommen, wie zb greg*g*), nur bis 2h morgens spielen durften, gingen wir dann auch langsam.
vor dem hostel holte martin aus ungeahnten tiefen noch eine flasche besten (aldi-)bordeaux hervor und begann mit zunehmender unterstuetzung(an diesem tag kam noch eine dritte gruppe von freiwilligen, die dort ein seminar hatten an)diese in angemessenem tempo zu lehren.
leider verzog sich marco um halb 4 ins bett, so dass aus unserer band(ich sollte manager werden, ich trauere meinen 50% fuers nichtstun immernoch hinterher) leider nichts wurde*schnief*
naja, ich muss gestehen ueber die mir verbliebenen(und das war im vergleich zu anderen noch viel) 3h schlaf war ich einigermassen froh. aber man macht sowas ja auch nicht so schnell wieder.
am letzten tag sollten wir uns aspekte ueber das land, in das wir gehen haraussuchen und daraus kleine raetsel machen, so dass die anderen raten muessen, welches land hier gemeint ist. war ganz lustig und ist mal ne andere art, etwas ueber europa zu erfahren!
nach der evaluation(was so viel heisst wie: wir fassen zusammen was uns gefallen hat) mussten wir uns auch schon verabschieden.
schade eigentlich, weil es einfach mal die moeglichkeit war mit leuten zu reden, die wissen wovon man spriecht, ohne, dass man erst erklaeren muss, was ein fsj und evs ist. geschweige denn den unterschied!
da einige noch laenger blieben haben wir uns auch noch ein bisschen zusammengesetzt. als dann auch wir letzten endlich zum bahnhof aufbrachen mussten wir uns ein taxi kommen lassen, da es aber leicht nieselte, wir zu fuenft waren und ungefaehr 40 kilo gepaecke hatten(ohne witz, ein maedchen fuhr direkt von kassel weiter nach ungarn)
war das durchaus sinnvoll!
ein paar hatten trotzdem noch etwas laenger dort zu warten also binn ich mit auf den bahnsteig gegangen, was zur folge hatte, dass ich meinen eigenen zug fast verpasst haette, da mein zug der einzige war, der von einem anderen gleis fuhr. und wer den bahnhof in kassel kennt, der weiss, dass es nicht angenehm ist diese nette schraege dort im eiltempo hochlaufen zu muessen.
so damit ist meine zeit auch schonwieder vorbei.
bis morgen hoffentlich!
LinkLeave a comment

(no subject) [Sep. 7th, 2006|05:20 pm]
chillichocolate
[Current Location |immernoch internetcafe(eher schonwieder)]
[Current Mood |ein bisschen gehetzt]

hi ihr
also auf zur naerchten runde(und ich muss mich schon wieder beeilen*g*)
der donnerstag war dann auch noch ziemlich lang, da wir an dem abend die projekte in die wir am naechsten tag gehen sollten vorbereiten mussten und die sache mit den versicherungen abhaken.
hat also ewig gedauert, nach dem letzten teil des meetings fuer diesen tag, der so gegen 10h abends endete(was nach dem trockenenstoff ueber versicherungen echt spaet war) sind dann auch die meisten ins bett gegangen, so wie ich, ich weiss stinklangweilig, aber das war echt anstrengend!
die zwei maedels, die unser seminar(also fuer unseren teil der gruppe)gemacht haben hiessen uebrigens astrid(sie war in schottland) und julia (fuer ein jahr in ungarn)
die waren richtig klasse und haben selbst das langweiligst noch halbwegs lustig ueber die buehne gebracht!
das machte das langweilige zeug um einiges angenehmer!
am freitag frueh, waren wir dann also in den projekten, was so viel heisst wie, eine gruppe war in einem maedchen wohnheim(deren betreuerinnen haben das ganze total verplant, so dass sie sich kaum umgucken konnten) und eine andere war in einer obdachlosen-tagesstaette( die auch sehr interessant war) und meine gruppe( ich sage so direkt meine gruppe, weil ich die fahrkahrten fuer alle bezahlt hab, was sonst keiner auf die reihe bekommen haette, nich dass das irgendwie negativ gemeint waere) in einem behinderten-wohnheim(haette nich gedacht, dass das so interessant wird, ehrlich)
am nachmittag haben wir uns dann alles gegenseitig vorgestellt.
inzwischen hat man sich dann (beim essen zb) auch schon mit einigen angefreundet(mit ein paar leutchen aus sachsen zum beispiel, wer meine vorliebe fuer diesen dialekt kennt, wird wissen warum*g*, so zum bsp: martin:"der dritte dresdner in der runde", das alles mit einem schoenen dresdner dialekt*freu*, er geht uebrigens in die slowakei)
an dem abend haben wir dann auch alle nochmal draussen zusammen gesessen, was lustig war weil sich irgendwann eine gruppe harausbildete, die aus 7 maedchen inklusive mir und einem (armen, verlorenen, einsamen, leicht zu verar... egal)jungen bestand, ja das war lustig.
am besten war dass man miteinander reden konnte und nich erst jedem erklaeren musste, was genau man macht, man konnte halt ueber sachen reden, die andere nicht so verstehen, weil sie nich so drinstecken in der sache.
auch der sonnabend plaetscherte so dahin, immer mal wieder gruppenarbeit, zum beispiel ein zitat raussuchen(es waren ein paar sehr interessante gegeben) und dann in stichworten beschreiben, wie dieses zitat miot dir selbst, einer person, dioe ins ausland geht und ...nochirgendwas zu tun hat, hab ich vergessen.
an dem abend war dann auch das irland-deutschland spiel, also mussten wir alle in einen pub gehen um es zu sehen, was echt spass gemacht hat.
waehrend des spiels habe ich mich dann mit ein paar leuten aus hawai unterhalten, die mich zum wetten(und dadurch auch trinken) bewegen wollten, aber ich war hoeflich(na klar) genug abzulehnen(ich wusste einfach, dass ich die wette verlieren wuerde und wollte nich soviel geld ausgeben*hm*)
der abend endete damit, dass martin und marco(der aus "500m ausserhalb von" hamburg kommt und nach bristol geht) eine band gruenden wollten(beide spielen keyboard) dies aber nicht vor 4h morgens machen konnten, also mussten wir warten. *g*
so ich glaube meine zeit an diesem netten ort ist dann auch schon wieder um und ich muss alles weitere auf morgen verschieben.
also bis dann, aure chillichocolate
LinkLeave a comment

(no subject) [Sep. 6th, 2006|07:56 pm]
chillichocolate
[Current Location |siehe music]
[Current Mood |eigentlich ok]
[Current Music |das internetcafe und seine user]

hi
also eigentlich muesste ich ja wohl damit anfangen, dass ich von donnerstag bis sonntag in kassel war, aber mir bleiben nur noch 5 min um alles bis heute dienstag in england unter zu bringen.
ich versuchs
also
am donnerstag nach kassel war schon komisch. england hat irgendwie endlich angefangen, um in der bahn hab ich dann noch ha gemacht, heisst: wir haben ein heftueber das land bekommen in das wir fahren und sollten uns aspekte raussuchen, die wir ueber dieses land interessant finden! naja, hab ich nich ganz geschafft *g*
als ich dann endlich(diesen sch...berg in kassel jedesmal hoch zu mueszsen, also echt in der jugendherberge war, hab ich auch gleich n paar maedels kennen gelernt, die auch zu via gehoeren.
an dem tag haben wir kennenlern-spielchen gespielt. wir tun so als ob dieser raum europa waere und stellen uns da hin, wo wir hingehen. und dann deutschland un wo wir herkommen!
das war schon ganz interessant.
zeit is weg sorry!
LinkLeave a comment

news [Aug. 30th, 2006|11:07 pm]
chillichocolate
[Current Location |home, sweet home]
[Current Mood |busy]
[Current Music |die waschmaschine]

hallo, hallo, hallo!
also, ich weiß is ne weile her, aber immerhin...
news gibts eigentlich die: ich arbeite inzwischen nicht mehr, weil ich endlich die nachricht bekommen habe, dass die eu meinen aufenthalt in england finanziert, woraufhin ich gleich zu nem seminar nach kassel eingeladen wurde, das morgen beginnt. ich bin also mächtig am packen und ziemlich nervös und aufgeregt. ich kann jetzt auch franzi verstehen, die beim packen auch dauernd das problem hatte welches von den hundert ausfürungen einer sache sie jetzt einpacken solle, aber ich glaube ich komme ganz gut voran. zumal im hintergrund die waschmaschine läuft und ich noch die restliche wäsche aufhängen muss. ich bin also schwer beschäftigt.
ich bin ja mal gespannt, was die bei diesem seminar alles erzählen.
aber ich werds ja morgen sehn!
ich hatte zwischendurch auch nochmal ein nettes problem. und zwar sollte ich (da mein projekt ja von der eu bezahlt wird)ein flugticket kaufen, das ein jahr gültig ist. so mit festem hinfludatum und offenem rückflug. aber von berlin nach london ist das völlig sinnlos, da so ein ticket mindestens 1000 € kostet. und dafür komme ich auch schon nach australien(obwohl...kein schlechter gedanke, aufn sprung bei franzi vorbei).
jedenfalls hab ich jetzt n one-way-ticket für 50 €.
naja, bei den behörden weiß man ja nie.
in der zwischenzeit war ich auch schon oft genug shoppen, so dass ich die ersten wilkommensgeschenke für franzi und susi zusammen habe!
also das nächste mal am montag nach kassel.
eure chillichocolate!
LinkLeave a comment

news [Aug. 6th, 2006|12:47 pm]
chillichocolate
[Current Mood |tiredand hungry]

hi ihrs!
also das mit der organisation war weniger spannend, als es (für meinen geschmack hätte sein müssen), denn es ging wirklich nur um das seminar.
wann ich nach england gehe muss ich ganz separat mit den leuten von dem projekt absprechen. nur habe ich vor ein paar tagen leider erfahren, dass meine englische ansprechpartnerin meine mails nicht bekommen hat. (und anscheinend nicht nur meine)
jedenfalls will sie den leuten vom projekt jetzt endlich meine adresse geben, damit ich mich mit denen absprechen kann.
es dauert also noch ein bisschen!
tut mir leid, dass es so lange gedauert hat, bis ich wieder geschrieben habe. aber ich hatte ne menge zu tun, auch mit arbeit und so.
bis zum 13. werd ich noch arbeiten gehn können und dann erstmal richtig urlaub machen (mum sagt schon immer ich sollte noch'n bisschen wegfahrn)
na und die zeit werd ich dann (hoffentlich auch endlich) dazu nutzen, meine sachen zu packen.
so das wars erstmal wieder, zumal ich dann auch zur arbeit muss.
wir sehen uns...
eure chillichocolate
LinkLeave a comment

verwirrende organisationen und einfache lösungen [Jul. 31st, 2006|04:36 pm]
chillichocolate
[Current Location |home - sweet home]
[Current Mood |happy(und ein bischen verwirrt)]

hi
wie ihr sicher aus dem comment von ingwer-chocolate sehen könnt, hat sich meine organisation gemeldet und mir mitgeteilt, dass ich nichts bezahlen brauche (etwa €1270), da alles von der eu gefördert wird.
leider hat das ganze auch eine negative seite, denn eine freundin, die ich über diese organisation kennen gelernt habe wird nicht gefördert und muss das alles selbst bezahlen, was ja doch 'ne ganze menge ist!
außerdem, muss ich am 31.08 zu einem seminar.
mein einziges problem ist jedoch, dass das bis zum 3.9. geht und meine zeit in diesem projekt eigentlich am 4.9. anfangen sollte, was dazu führt, dass ich ein bisschen verwirrt bin, aber wenn ich das richtig verstehe geht es anderen, die das gleiche machen wollen wie ich, auch nicht besser, also werde ich einfach weiter versuchen die leutchens dort zu erreichen und zu einer genaueren antwort zu bewegen als: äähhh ja na klar, aber...
so viel erstmal zu den verwirrenden organisatorischen fakten.
ein anderer punkt ist der, dass ich im moment bei einer freundin im restaurant aushelfe, es ist ein wirklich gutes restaurant. wir haben eine fantastische stammkundschaft (was ich manchmal erschreckend finde, weils so viele sind, dass ich selbst deren gesichter wieder vergesse)
und sind ein ziemlich guter "geheim-"tip geworden.
das führte letzten samstag so weit, dass unsere chefin immer mehr tische und stühle nach draußen stellte und wir mit dem bedienen einfach kaum noch hinterher kamen.
aber unsere chefin ist da unerbittlich!
jedenfalls wollte ich etwas zu einer einfachen lösung sagen(in deutschland ein selten gewordenens phänomen, aber in besonderen momenten noch durchaus anzutreffen)wir hatten nämlich das problem, dass der andrang so groß war, dass selbst die vorhandenen tische nicht mehr ausreichten!
also kamm es, das ein tisch für zwei(!) personen frei wurde, aber eine gruppe von vier leuten und ein ehepaar gleichzeitig diesen tisch für sich beanspruchten. um dieses problem zu lösen haben sie doch tatsächlich eine münze geworfen!
das ehepaar hatte leider die falsche seite gewählt, so dass die gruppe den tisch bekam. aber es zeigt in schöner art und weise, wie begehrt unsere plätze sind! und übrigens stehen wir diese woche sogar im "tip" diesem berlin-magazin(auf dem cover sind derzeit die toten hosen zu sehen)!
die haben nämlich die besten sommerdrinks(ohne alkohol) gesucht und einen der unseren mit auf die liste gewählt!
so, ich werd jetzt mal wieder los, ich hab ja auch noch was zu tun,
nicht wahr?
bis bald, eure chillichocolate!
LinkLeave a comment

große pläne! [Jul. 27th, 2006|03:38 pm]
chillichocolate
[Current Mood |excitedexcited]

hallo,
dies ist mein erster eintrag und ich bin ganz aufgeregt ;)
meine beste freundin ist am dienstag nach australien geflogen
und müsste heute morgen angekommen sein.
am anfang habe ich sie schrecklich vermisst, aber wir hatten so
eine kleine tradition, immer wenn jemand eine größere reise
(und es ist eine größere reise, denn sie geht für ein jahr)
macht, geht's erstmal ins kino. also war ich gestern in der
premiere von "fluch der karibik 2" und jetzt geht's mir schon besser.
zudem ist auch noch meine andere freundin gerade in südafrika.
obwohl sie aber nur für 2 1/2 monate dort ist sehe ich sie auch
erst nächstes jahr, da ich bald für 10 monate nach england gehe,
um ein freiwilliges soziales jahr zu machen und mein englisch
zu verbessern.
man sieht, wir haben alle große pläne (sehr zum unwillen unserer
mütter ;) )!
aber jetzt muss ich leider erstmal los, geld verdienen, man muss sich
das alles ja auch erst verdienen, oder? :)
eure chillichocolate
LinkLeave a comment

navigation
[ viewing | 10 entries back ]
[ go | later ]